Vortrag von Dr. Andrea Zeeb-Lanz, Speyer

Trike – Kopter – Laserscan, „Archäologie aus der Luft“ – aktuelle Entwicklungen in der Pfalz

Am Montag, 25. September 2017, findet um 19.30 Uhr, im Carolienensaal in Pirmasens der nächste Vortrag beim Historischen Verein statt.

Wurden in den 1980er und 90er Jahren Fotos schräg aus dem Fenster einer Cessna geschossen, so bietet das Ultraleichtflugzeug seit Anfang des 21. Jahrhunderts noch bessere Möglichkeiten, Bilder von verborgenen archäologischen Denkmälern aufzunehmen. Dr. Andrea Zeeb-Lanz, Speyer zeigt in ihrem Vortrag neue Entwicklungen auf.

Die Luftbildarchäologie hat in der Pfalz schon eine längere Tradition. Wurden in den 1980er und 90er Jahren Fotos schräg aus dem Fenster einer Cessna geschossen, so bietet das Ultraleichtflugzeug, mit dem das „Team archaeoflug“ seit Anfang des 21. Jhds. im pfälzischen Raum unterwegs sind, noch bessere Möglichkeiten, gute Bilder von verborgenen archäologischen Denkmälern aufzunehmen. Daneben sind nun „Kopter“ (auch „Drohnen“ genannt) unterwegs, unbemannte, aber mit Kamera bestückte kleine Flugkörper, die sich besonders gut für aktuelle Grabungsdokumentationen von oben eignen, aber auch noch weitere Vorteile zu bieten haben. Revolutioniert wurde die archäologische Luftprospektion dann im Rahmen der sog. Fernerkundung, der Ortung von am Erdboden kaum oder gar nicht sichtbaren Relikten, mithilfe der Methode „light detection and ranging“, kurz LIDAR. Dabei werden Laserstrahlen auf den Boden geworfen, durch welche die Erdoberfläche ohne störenden Pflanzenwuchs abgebildet wird. In der Pfalz werden alle diese Methoden mittlerweile sehr erfolgreich angewendet und führen immer wieder zu erstaunlichen Ergebnissen, über die der Vortrag anhand zahlreicher Bilder in einer PowerPoint-Präsentation einen lebendigen Überblick geben wird.

Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei.